Easy Theorieprüfung?
Ja, aber ...

Die Theorieprüfung nur zu bestehen nutzt für die Fahrausbildung wenig! Erfolg in der Fahrausbildung setzt das Verstehen der theoretischen Grundlagen voraus. Nur wer die Theorie verstanden hat, wird diese auch verkehrstüchtig anwenden können. Methodik-Grundsatz: «Verstehen – anerkennen – anwenden». Deshalb ist der freiwillige Fahr-Regel-Kurs «FRK» für Auto und Moto die optimale Vorbereitung. Kursabsolventen schaffen Theorieprüfung, Fahrausbildung und Fahrprüfung schneller, effizienter, erfolgreicher und kostengünstiger!.

Modernisierung der Theorieprüfungen für den Führerausweis der Kategorien A/B und F/G per 01.01.2013

Die Theorieprüfung der Spezialkategorien F und G umfasst 40 Fragen. Das Punktemaximum beträgt aber künftig 120 Punkte, wobei 12 Fehlerpunkte zulässig sind. Den Kandidatinnen und Kandidaten stehen weiterhin 45 Minuten Zeit zur Verfügung. Die Kenntnisse der Basistheorie werden weiterhin mit 50 Fragen geprüft. Die Anzahl der zulässigen Fehlerpunkte wird aber von 14 auf 15 Punkte erhöht, wobei die maximale Punktezahl 150 beträgt (bis anhin 140 Punkte).

 

Zulassung zur Theorieprüfung / Lernfahrausweis

Senden Sie zuerst das komplett ausgefüllte Gesuchsformular an das Strassenverkehrsamt. Nach Prüfung der Unterlagen erhalten Sie die Zulassungskarte zur Theorieprüfung mit der Post zugestellt. Den Lernfahrausweis erhalten Sie nach der bestandenen Theorieprüfung.

Opendoor ­ ­­- ohne Terminreservation

Mit der gültigen Zulassungskarte (gelb) können Sie ohne Voranmeldung eine Theorieprüfung absolvieren.

Zur Prüfung mitnehmen:
Zulassungskarte zur Theorieprüfung (gelb)
Identitätsdokument (ID, Pass, Ausländerausweis, bestehender Führerausweis)